Neue Preisliste für 2017 ... Donnerstag, 05.01.2017, 06:02 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Als erste Nachricht im Jahr was Erfreuliches ...
Die vergangene Entwicklung des Benzinpreises hat einen Teil der Investitionen der letzten Jahre ausgeglichen und ist nicht in goldene Türschnallen für das Vorstandsbüro, sondern in unsere Flugzeuge geflossen.
Ihr erinnert Euch, 2015 und 2016 haben/werden wir den Benzinpreiseinkaufsvorteil an Euch weitergegeben indem wir ausgewählte Investitionen ganz oder teilweise aus der Abrechnung heraus halten.

Horstl, alter Buchalter, bitte schau jetzt net so ganz genau oba ....

Im Detail waren dies zwei Kollisionswarnsysteme TRX1500 in der DTA und DYU im 15er Jahr und es werden die Funkgeräte der Segelflugzeuge im 16er Jahr sein, welche intern umgebucht wurden und die Preise der Flugzeuge in Zukunft nicht belasten werden.
An dieser Stelle unser Dank an die OPEC ....


Als zweite Nachricht, geht's an Administratives ...
Wer die Vorstandsprotokolle der letzten Jahre gelesen hat wird sehen, dass das Thema einer gerechten Preisgestaltung immer wieder am Tapet war. Ein Dauerspagat zwischen nüchterner Betrachtung der aktuellen und vergangenen Basisdaten, deren möglicher zukünftiger Entwicklung im Spiegel von Entscheidungen, Abwägung von den Anliegen verschiedener Interessensgruppen und der Vereinspolitik. Einer Vereinspolitik, ein Verein zu sein, welcher sich nicht nur in einer Flugsportsparte betätigt, sondern ein Verein zu sein, welcher von Entscheidungen getragen wird, welche einer maximalen Anzahl von Mitgliedern maximalen Spaß erlauben ohne wiederum andere Mitglieder dafür auszunutzen und/oder übergebührlich zur Kasse zu bitten.
Wir brauchen da gar nicht um den heißen Brei herumzureden, alle kennen die Themen, Segelflug, Oberklasse, Blech - versus Plastikflieger. Vereinsinterner Sprengstoff ohne Ende. ... mehr

Arbeitsstunden Liste .... Dienstag, 03.01.2017, 14:45 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Kollegen, bitte die Arbeitsstundenliste ASAP nachtragen resp. bitte nachliefern.
Die Abrechnung 2016 steht an und dafür brauchen wir diese Daten ....

Thnx, Go

Das neue Jahr ist jetzt ... Sonntag, 01.01.2017, 01:01 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
gerade mal eine Stunde alt und der Flugsportverein Stockerau wünscht allen Mitgliedern, deren Familien, Angehörigen, Freunden ein Prosit 2017

Mögen alle Neujahrsvorsätze zumindest bis morgen Früh überleben ....
Auf viele tolle und unfallfreie Flüge in der kommenden Saison.


Go für den Vorstand

Silvesterfliegen 2016 - ein würdiger Abschluss für ein erfolgreiches und unfallfreies Jahr! Samstag, 31.12.2016, 21:04 Uhr
Josef Reithofer » Druckversion zeigen
Herrlichstes Winterflugwetter, tiefblauer Himmel, mäßiger Wind in Pistenrichtung und über der Dunstschicht Sicht bis zum Horizont. Die gesamte Flotte ist praktisch ausverkauft und wir Segelflieger wollen natürlich auch den letzten Flugtag des Jahres nutzen – genau genommen die letzten 2 Tage, weil wir schon gestern ein paar Segelkunstflüge über den Flugplatz gezirkelt haben.

Zugegeben, am Start war‘s bei -6° bis knapp unter dem Gefrierpunkt schon ziemlich arschkalt und der Wind hat alles auch nicht gerade angenehmer gemacht. Im heizungslosen Segelflieger war es aber dank der Sonneneinstrahlung überraschend kuschelig und beherzt reingezogene g-Kräfte fördern sowieso die Durchblutung. Mein persönlicher Held des Tages ist aber der Motorflugschüler, der heute früh mit dem Motorrad zum Flugplatz gekommen ist.



Der Typ, der wie Darth Vader im Segelflugzeug ausschaut, ist unser Fallschirmspringer-aus-der-Skyvan-schmeißender Kunstflug-WM-Teilnehmer Jürgen H.

Franz hat bei der aufmerksamen Luftraumbeobachtung im Rückspiegel der Schleppmaschine ein Segelflugzeug entdeckt, das in konstantem Abstand hinter ihm geflogen ist und er hat diese Ungeheuerlichkeit sogar fotografisch dokumentiert.

Danke an Schorschi für die beste aller Gulaschsuppen und an unsere Tiramisu-Dealerin Verena.

Ah ja, Tilli möchte noch mit der entsprechenden Ehrfurcht erwähnt haben, dass er den letzten Falkenflug im 2016er-Jahr erfolgreich absolviert hat.

Im Namen der Segelflugsektion wünsche ich allen Lesern dieser Seite einen guten Rutsch ins neue Jahr und dass alle guten Vorsätze gelingen mögen!

Die "schnellste Katana der Welt" ist in LOAU stationiert. Montag, 26.12.2016, 20:11 Uhr
Thomas Zugcic » Druckversion zeigen
Die Generalüberholung unserer OE-ALJ ist nicht nur ansehnlich, sie ist auch aerodynamisch unübertrefflich gelungen ;-)
Sie hält seit heute einen neuen Groundspeed Rekord: 198 Knoten




Link: www.groundspeedrecords.com

Frohe Weihnacht ..... Donnerstag, 22.12.2016, 23:32 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
möge ein wenig Ruhe und Besinnung in unser aller Herzen einkehren, versuchen wir uns auf ganz Persönliches zu konzentrieren, lassen wir den Trubel, den Beruf, den Flugplatz und das ganze Drumherum einfach hinter uns.

Verbringt die Feiertage mit jenen Menschen die ihr liebt, mit jenen Menschen welche Euch nahe sind, fühlt die Wärme und nehmt es als Geschenk, denn die Gegenwart diese Menschen ist weder selbstverständlich noch unvergänglich ....


Go, im Namen des gesamten Vorstandes.



Hangar Talk - Difference Training SEP EFIS Mittwoch, 21.12.2016, 18:52 Uhr
Thomas Zimmermann » Druckversion zeigen
All jenen, die im April keine Zeit/Gelegenheit hatten, sich den Vortrag über das Difference Training "Glascockpit - SEP EFIS" anzuhören, bieten wir am Mittwoch, dem 18. Jänner 2017 um 18:30 im Schulungsraum LOAU die nächste Möglichkeit dazu.



Mittlerweile sind drei unserer im Verein verfügbaren Flieger zumindest mit "Teil" Glascockpit (OE-COO und die OE-ALJ (Aspen) und Aquila Garmin 500) ausgestattet.

Es ist daher notwendig, sich mit diesen fliegenden Farbfernsehern vertraut zu machen. Das ist einerseits für Eure Bedienung und Komfort wichtig, aber auch rechtlich erforderlich.

Damit ihr die „Glascockpit“-Flieger legal fliegen dürft, braucht ihr laut den gesetzlichen Bestimmungen auch einen Eintrag im Flugbuch über ein sog. „Difference Training SEP EFIS“. So ein Differences Training verlangt einen Theorie- und einem Praxisteil. Wir werden versuchen, dies möglichst unkompliziert zu handhaben (ohne Computertest und so), aber dennoch wollen wir Euch mit den Geräten gut vertraut machen, denn nur dann werdet ihr damit wirklich viel Freude beim Fliegen haben!

Für all diejenigen aus unserem Verein also, die so ein Differences Training noch nicht eingetragen haben, hier ist die Gelegenheit dazu!

Mittwoch, 18. Jänner 2017, 18:30 – ca. 21:30 Uhr
im Schulungsraum, Flugplatz Stockerau

Die Teilnahme ist für alle Vereinsmitglieder bei diesem Termin GRATIS. Also lasst Euch diese Chance nicht entgehen – denn wo gibt es in der Fliegerei schon einmal etwas gratis! Ihr erhaltet dann auch eine entsprechende Bestätigung über den Theorieteil.

Den kurzen praktischen Teil könnt ihr dann mit unseren Fluglehrern machen.

Gestaltung des Vortrages: Hans Peter Pulker, Peter Wilczek
Bitte um Anmeldungen unter: hangartalk@fsv2000.com

Hilfe, Mantel vertauscht ... Montag, 19.12.2016, 12:08 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
irgendwer von den weiblichen Gästen der Weihnachtsfeier wird sich gewundert haben, warum ihr Mantel während der Feier gewachsen, dafür die Kapuze plötzlich weg ist.......

Kein Grund zur Sorge, die Mäntel wachsen nimmer und Kapuzen fallen auch keine ab, es war lediglich eine Verwechslung der Mäntel am Garderobeständer.
Gerhard's Lebensgefährtin hat mich angesprochen, dass ihr Mantel offenbar vertauscht wurde.

Bitte checked die Mäntel, wer plötzlich einen zu großen Pelzmantel hat, der noch dazu plötzlich keine Kapuze mehr hat, bitte bei uns melden ....... office(at)fsv2000.at

ALPFOR, GAMET, AIRMET ruhet in Frieden ..... Freitag, 16.12.2016, 11:43 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
ACG hat weitere Änderungen in den MET Services vorgenommen. Obige Dienste wurden eingestellt und durch das neue Low Level Significant Weather Chart Alps (Low Level SWC Alps) Kartenmaterial ersetzt.
Eine klasse Übersicht über den Alpenbereich, welche wohl eine deutliche Verbesserung gegenüber den alten Karten ist.

Zu den Karten kommt ihr durch einen Klick auf die folgende Karte.



Wem die Symbole auf der Karte unklar sind, der klicke einfach auf das folgende Bild.



Achtung, zum Betrachten obiger Seiten sind Zugangsdaten erforderlich. Scheut euch nicht diese Registrierung durchzuführen, sie ist einfach und schnell ......

Primer bei den Ami-Motoren .... Dienstag, 13.12.2016, 14:45 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Kollegen - Wichtig !!

UNBEDINGT den Primer nach der Verwendung wieder GANZ einschieben und VERRIEGELN.
Ist der Motor angesprungen und ihr fliegt mit offenem Primer stimmt die Gemischaufbereitung nicht und der Motor läuft nicht sauber, ist der Motor beim Startversuch nicht angesprungen und ihr stellt den Flieger wieder in den Hangar kann über den offenen Primer der Sprit ausrinnen.

Beides nicht im Sinne des Erfinders, daher, Primer ganz eindrücken und verriegeln ......

Seiten (200): ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ...
 


News-Suche
Begriff(e)
Suchen in: Titel   Text   Beiden
UND-Verknüpfung   ODER-Verknüpfung
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de