OE-DID Freitag, 15.07.2022, 06:25 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Kollegen
eine Entscheidung zu dem Thema Cessna 182 im Flugsportverein Stockerau steht an.


  • Die Geschichte der DID, ist die eines schönen Flugzeuges, in welches wir viel Liebe und Mühe gesteckt haben, um ein tolles High End Flugzeug in unserem Verein zu haben.
  • Die Geschichte der DID, ist die eines Flugzeuges, welches jedes Jahr etwa 200 Stunden im Verein fliegt.
  • Die Geschichte der DID, ist aber auch eine von einem Haufen Geld, welchen wir über die Jahre in den Betrieb des Flugzeuge gesteckt haben



Stellt sich die Frage, was ist die Zukunft der DID im Verein ??
  • Wollen wir sie behalten, braucht sie einen neuen Motor
  • Wollen wir sie behalten, braucht sie eine 1000 Std. Kontrolle
  • Wollen wir sie behalten, braucht sie ein zweites G5 und einen neuen Autopiloten
  • Wollen wir sie behalten, stellt sich die Frage, entspricht das Flugzeug den Anforderungen der nächsten Jahre
  • Wollen wir sie behalten, oder schmeißen wir sie am Markt und suchen Alternativen



Wir hatten über die Generalversammlung immer Konsens darüber, das Flugzeug weiterzubetreiben, letztlich auch deshalb, um bereits getätigte Investitionen möglichst für unser aller Spaß zu verbrauchen.
In Anbetracht dessen, dass das alte Investment jetzt defakto aufgebraucht ist, müssen wir um weiterzufliegen zu können, wieder in die Tasche greifen.
Wobei klar gesagt werden muss, dass der neue Motor, die 1000Std. Kontrolle und ein kleines avionisches Upgrade aufgrund der jährlichen Verluste in den letzten Jahren über die Abschreibungen nicht angespart werden konnten.
Somit braucht das anstehende 100.000 Euro Investment einen neuen Konsens über Preisgebarung und Sinnhaftigkeit/Notwendigkeit des Weiterbetriebes.

Ein paar Gedanken zu dem Thema Pro's und Contra's
  • sehr gute Performance in Bezug auf Shortfield ops
  • sehr gute Performance in Bezug auf Reichweite und Zuladung
  • ausreichend Leistung um auch mal auf FL120 zu kommen
  • Instrumentenflug zugelassen

Ich denke die Contras im Spiel sind:
  • der europäsche Green Deal
  • die in der Pipeline befindliche Co2 Besteuerung versus dem Spritverbrauch der DID
  • der Zeitgeist zum Thema Lärm und Umwelt
  • die rundum angespannte Situation in Europa
  • die Preisgestaltung

Kosten versus Erträge zeigt, dass einfach ein "mehr Fliegen" nix bringt, es muss der Preis steigen um das Minus des Flugzeuges zu reduzieren.
Ohne Berücksichtigung der aktuellen Benzinpreissituation, auf den alten 2021iger Preis bezogen müsste das Flugzeug künftig um etwa 10.000 Euro mehr Jahresertrag bringen.
Wie auch immer das passieren mag, ein paar Ideen dazu:
  • basierend auf der aktuellen Auslastung ein Minutenpreis von etwa 5,70 für alle (auch Stamm Mitglieder)
  • oder etwa 4,60 für alle pro Minute UND ein Fixkostenzuschuß von etwa 500 - 600 Euro pro Jahr und Nase von den rd. 25 aktiven Piloten ..
  • für den aktuellen Benzinpreis müsst ihr dann auf jedes Modell nochmals rd. 90 Cent draufrechnen
Wir stehen auch alternativen Ideen von Beteiligungs/Sponsoring-Modellen, etc. offen gegenüber



Die Diskussion ist eröffnet
Ideen bitte einbringen und diskutieren, bitte gerne auch per mail an C182@fsv2000.at





Top Gun Special ..... Freitag, 08.07.2022, 17:21 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen

wir planen eine FSV Spezialvorstellung von "Top Gun Maverik" in Stockerau

Geplanter Termin 29.07.2022 um 17:00 Lokalzeit

Interesse ... ?
bitte um Mail ans office


Spritpreis Donnerstag, 07.07.2022, 19:47 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Nach unserem Artikel vom 2.5.2022 will ich euch heute eine kleine Zwischenbilanz zum Thema Sprit und Flugpreise im FSV Stockerau geben.



Derzeit ist von einer Normalisierung der Lage keine Rede, der Spritpreis hat seit unserem letzten Artikel weiter massiv angezogen.
Unser letzter Einkaufspreis ist in Bezug zum Jännereinkauf um etwa 70% gestiegen, Entspannung sieht anders aus.....

Aktuell sind etwa 50% vom bereitgestellten Fördertopf verflogen und es ist damit zu rechnen, dass voraussichtlich Ende Juli / Mitte August die verplanten Mittel aufgebraucht sind.

Eine Preiserhöhung der Flugminuten ab diesem Zeitpunkt ist wahrscheinlich.
Über deren Höhe kann derzeit nur spekuliert werden, gehen wir einmal vom aktuellen Spritpreis Juni aus, so werden es auf die aktuelle Preisliste zwischen 30 und 70 Cent pro Minute - je nach Spritverbrauch - schon mal werden .....


das naechste Drohnengebiet ..... Donnerstag, 07.07.2022, 16:49 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Kollegen, Vorsicht ...
... das nächste Drohnenfluggebiet ist östlich von Mariazell entstanden.

Wir werden künftig nicht mehr jedes neu entstehende Gebiet auf unserer Seite aufzeigen, dafür gibts die Serviceseiten der ACG
Nützt die coolen Tools auf der ACG Seite, die interaktive Karte und das MAP Briefing als Feature im Homebriefingtool





Link: Online VFR Karte

Link: Homebriefing

Deutschlandflug Donnerstag, 07.07.2022, 14:03 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen



Walter Dworschak war mit von der Partie, lest hier seinen Bericht...klick hier für den Bericht

TMG Kurs Samstag, 02.07.2022, 13:17 Uhr
Thomas Zimmermann » Druckversion zeigen


Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wir planen wieder die Durchführung eines TMG-Kurses (Touring Motor Glider). Der Kurs richtet sich primär an PPL (SEP) Inhaber, welche um das TMG Classrating erweitern wollen.
Die Ausbildung umfasst einige Theoriestunden und Flugstunden in der Praxis, in unseren Fall auf den SF 25C Falken. Anschließend folgt noch ein Prüfungsflug.

Fliegen mit dem Falken ist derzeit die billigste Möglichkeit motorisiert "in die Luft zu kommen". Wer seine fliegerischen Qualifikationen um TMG erweitern möchte und Interesse an der "Falknerei" hat, meldet sich am besten bei Günter Mayer.

Restricted Area Mistelbach Mittwoch, 22.06.2022, 10:18 Uhr
Thomas Zimmermann » Druckversion zeigen
Bitte um Beachtung der neuen (zeitweiligen) LO R Mistelbach GRD - 3500ft - ab 1. Juli 22.




Details siehe LInk AIP SUP 010/22.


Link: AIP SUP 010/22

Benzinpreise Montag, 02.05.2022, 08:01 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
uijuijui, die Überschrift verheißt nix Gutes
Niemandem brauch ich erzählen, dass Energie und Benzin teurer wurde, Jedermann wusste, dass diese Message kommt, die Frage ist nur wieviel werden die Flugzeuge teurer....

Unser Plan:
  • einen Teil der Teuerung geben wir weiter
  • einen Teil der Teuerung fangen wir auf Kosten der Rücklagen ab



Die Entwicklung der Einkaufspreise beim Mogas findet ihr linksstehend. Seit Anfang 2022 hat sich der Spritpreis um ziemlich genau 33% erhöht.

Aber wollen wir mal optimistisch in die Zukunft blicken und davon ausgehen, dass sich der Spritpreis doch wieder ein wenig "Normalisiert".
Diesem optimistischen Normalisierungs-Credo folgend wollen wir befristet nicht die ganze Benzinpreiserhöhung weitergeben, sondern ab Mitte Mai 50% der Erhöhung auf die Flugpreise aufschlagen und die restlichen 50% den Rücklagen anlasten.

Was dann passiert...
Nun, wir hoffen, dass sich der Benzinpreis von seinem Höhenflug erholt, und ein erträgliches Maß angenommen hat welches keine weiteren Anpassungen erfordert.
Sollten wir wider Erwarten auf den Euro dreißig, Euro vierzig vom Jahresanfang zurückgefallen sein, dann reduzieren wir die Flugpreise wieder .....





Reminder... Betriebs- und Einsatzleiterkurs Donnerstag, 28.04.2022, 08:13 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
der Kursteil Brandbekämpfung und Erste Hilfe findet Samstag den 30.04.2022 ab 09:00 direkt am Flugplatz statt ......
wenn noch wer dazukommen möchte gerne, Anmeldung per Mail ans office bitte

Generalversammlung ... Mittwoch, 27.04.2022, 18:38 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Die Generalversammlung naht, bitte reserviert Euch den Termin

1.Juni 2022 ab 18:00 loc.
direkt am Flugplatz im großen Hangar


Die persönliche Einladung folgt in den nächsten Tagen per Mail



Seiten (240): 1 2 [3] 4 5 6 ...
 


News-Suche
Begriff(e)
Suchen in: Titel   Text   Beiden
UND-Verknüpfung   ODER-Verknüpfung
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de