Reopening Stand 15.05.2020 Donnerstag, 14.05.2020, 20:33 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Corona Softopening, ab 1. Mai 2020....
unabhängig wie der Einzelne zu der Situation steht, haben wir gesetzliche Rahmenbedingungen einzuhalten, welche teilweise nicht bis ins Detail spezifiziert sind und anwenderspezifische Detailregelungen brauchen. Wir haben uns im Folgenden über die "stockerau-spezifischen Regeln" Gedanken gemacht.
Bitte bedenkt, dass ein Strafrahmen bei Zuwiderhandlungen gegen die gesetzlichen Rahmenbedingungen bis zu 36.000 Euro für den Betreiber der Einrichtung ein Faktum ist.

Hier und nur an dieser Stelle wollen wir Euch über die aktuellen FSV Coronaregeln (was für ein Wort) informieren.
Der hier veröffentlichte Stand der Dinge wird von uns aktuell gehalten und ist als vereinsverbindlich anzusehen.
Wenn sich was ändert, erfahrt ihr es hier, bitte diskutiert nicht mit dem Betriebsleiter über die Sinnhaftigkeit der Rules, er kann nix dafür, dass sie so sind wie sie sind......


Unstrittig, und gesetzlich vorgeschrieben sind:
  • Einhaltung der Distanzregelung


Keine ganz klare Regelung, jedoch aus Analogien ergibt sich für uns:
  • Einhaltung der Maskenregelung: in Österreich besteht im Kundenbereich von geöffneten Geschäften die Verpflichtung einen Mund- und Nasenschutz zu tragen - Wir sehen hier die Notwendigkeit, unsere Flugplatzgebäude hier analog zu behandeln.
  • Personenanzahlbeschränkung: in Österreich besteht im Kundenbereich von geöffneten Geschäften eine Beschränkung der maximal zulässigen Personenanzahl pro Quadratmeter - Auch hier sehen wir die Notwendigkeit, unsere Flugplatzgebäude analog zu behandeln.


Hausverstands - Hygieneregelungen
  • Gemeint ist hier die Desinfektion von Oberflächen, welche von verschiedenen Personen angegriffen werden.
  • Wir haben für das Flugplatzgebäude einen Hygieneplan aufgestellt, welchen wir konsequent umsetzen.
  • Wir stellen Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion, genauso wie Seife und warmes Wasser am Flugplatz in ausreichender Menge zur Verfügung.
  • Wir können aufgrund der technischen Gegebenheiten unsere Flugzeuge nicht durch unsere Mitglieder desinfizieren lassen, Displays sind empfindlich, Tasten lösen sich auf, etc. Wir untersagen unseren Mitgliedern das Desinfizieren der Flugzeuge - sorry wer nicht mitkann, muss leider noch ein paar Wochen warten, ABER, um die Infektionshotspots (nicht nur der Steuerknüppel und die Touchdisplays sind Infektionsquellen) zu entschärfen empfehlen wir/machen wir das Tragen von Handschuhen verpflichtend. Damit haben wir auch die Bordbücher, die Tankstellengriffe, die Getränkeautomatentasten, die Flugzeugschlüssel, und, und, und, im Griff.



Daraus folgen die STOCKERAUER REGELN für die Flugplatzgebäude
- Untereinander Mindestabstand einhalten
- Maskenpflicht und eindringliches Ersuchen Handschuhe zu tragen
- In der Kantine pro Tisch eine Person (Bordbuch schreiben und bitte wieder rausgehen, kein Platz zum geselligen Miteinander)
- Aufenthalt in der Kantine nur zum Bordbuchschreiben, keine Konsumation von Speisen und/oder Getränken
- Es ist nur der Getränkeautomat in Betrieb
- Im Briefingraum maximal eine Person (Briefing von Zuhause mitbringen, Wetter am Handy)
- Betriebsleiterraum ist abgesperrt (max. 2 Personen im Mitarbeiterstatus (Betriebs- & Einsatzleiter) - Masken nach gegenseitiger Vereinbarung)




Ebenso logisch die STOCKERAUER REGELN für den "Outdoor Vereinsbereich"
- Untereinander Mindestabstand einhalten




Ablauftechnisch müssen wir ein paar Dinge festlegen, um den dzt. gültigen Grundsätzen gerecht zu werden:
- Keine Barzahlungen am Turm (15 Euro "Landegebührbox" im Briefingraum für Fremdflieger, Sprit nur auf Rechnung)
- Kein Verleih des Flugplatzautos
- Beim Betriebsleiter gibts Handschuhe (touchdisplaytaugliche) gegen eine 2 Euro Spende in die Landegebührbox
- Jeder bringt seine Flugvorbereitung und die Wetterberatung selbst mit
- Die Quartalsunterschrift 1.Quartal wird auf das 2.Quartal ohne Check der Verlängerungskriterien übernommen
- Erfüllte Verlängerungskriterien im 4.Quartal 2019 (5 Ldg. und eine Std. Flugzeit) ermöglichen Flüge im 2.Quartal 2020
- Leider dürfen wir den Flugplatz derzeit nicht als sozialen Treffpunkt sehen




Flugbetriebliches:

- Ab sofort ist bei Flügen mit nicht im gleichen Haushalt lebenden Personen (auch bei Schulflügen, Check- und Einweisungsflügen...) eine, den Mund- und Nasenbereich abdeckende, mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.
- Handschuhpflicht, da kein Desinfizieren der Luftfahrzeuge durch die Piloten (Erklärung siehe oben)
- Keine Flüge mit unseren Flugzeugen ins Ausland (auch nicht innerhalb der EU und/oder Schengen)
- Keine Flüge vom Ausland zu unserem Flugplatz (auch nicht von Fremdfliegern und/oder Einstellern)
- Verfügbarkeit anderer Flugfelder auch bei Inlandsflügen prüfen (z. B. Salzburg und Innsbruck sind closed bzw. nur eingeschränkt geöffnet...!!)
- Kein Headsetverleih, alle Vereinsheadsets aus den Flugzeugen sind entfernt, eigene Headsets verwenden.



Wir freuen uns, dass ab sofort gemeinsames Fliegen, Schulen und Prüfungsflüge wieder möglich sind und ersuchen dringend um Beachtung der im Sinne der Allgemeinheit aufgestellten Rule.


Link: Lockerungs-Verordnung konsolidiertes Bundesrecht

Eingeschraenkter Flugbetrieb ab 1. Mai in Aussicht gestellt ... Mittwoch, 15.04.2020, 19:43 Uhr
Thomas Zimmermann » Druckversion zeigen
Aufgrund der heutigen Pressekonferenz von Vizekanzler und Sportminister Kogler erscheint eine Wiedereröffnung des Flugplatzes und ein Flugbetrieb unter gewissen Einschränkungen ab 1. Mai möglich. Die entsprechenden Procedures und Einschränkungen (Mindestabstände, Hygienemaßnahmen, Aufenthalt in der Kantine ...) werden sich aus den angekündigten Verordungen ergeben bzw. ableiten lassen. Sobald sich diesbezüglich der Nebel etwas lichtet bzw. wir konkrete Vorgaben und Abläufe haben, werden wir informieren.

Um technische Schäden zu verhindern, werden in nächster Zeit technisch bedingte Maintenance-Flüge (ca. 1 h, entsprechend den Service Letters der Motorenhersteller) in Übereinstimmung mit den geltenden Verordnungen (Wartungs-, Erhaltungsarbeiten etc.) und in Abstimmung mit den zuständigen Behörden erfolgen. Dies alles natürlich unter Einhaltung des "Social Distancing" und der entsprechenden Hygienemaßnahmen.

Wir alle wissen, wie schwer es - speziell bei dieser Witterungslage - ist, gegroundet zu sein, aber der 1. Mai ist in Sicht.

Bitte beachtet, dass, abgesehen von den Flügen, um den Service Letter zu erfüllen, der Flugplatz nach wie vor geschlossen ist.




Covid-19 Donnerstag, 09.04.2020, 17:10 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Danke an die Mitglieder für die bislang bewiesene Disziplin .

Der Flugplatz ist verwaist, der Betrieb völlig niedergefahren.
Es gibt derzeit defacto auch keine Möglichkeit für den Einzelnen auf den Flugplatz zu gelangen (Klick-Covid-19-öffentlicher Raum) und auch die Schließung sämtlicher Sportstätten (Klick-Covid19-Sportstätten) verhindert einen Flugplatzbetrieb - zumal über all diesem juristischen Zeug noch ein eindeutiger Wille unserer Regierung zu erkennen ist, durch "containment und social distanzing", die Verbreitung des Covid-19 zu verlangsamen ...



Nun noch eine Sammlung von Diesem und Jenem zu den verschiedensten Themen welche uns jetzt interessieren:

1) alle Mitbenützungsbewilligungen für die Militärflugplätze ist ausgesetzt

2a) Fristabläufe Motorflug/EASA von Medical, Rating, Nachprüfung am Luftfahrzeug, etc.
Die ACG hat dazu eine Infoseite erstellt, welche auf die jeweiligen angepassten Vorschriften referenziert (Klick zur Übersichtsseite)
2b) Fristabläufe Segelflug/EASA & nationales Recht.
Vorsicht hier muss unterschieden werden, denn im Segelflug gibt es noch viele nationale Scheine. Nähere Informationen findet ihr im Downloadbereich des Aeroclubs (Klick zur Übersichtsseite - runterscrollen bis zu den "ZPA,ZPH,Reports....")

3) das Flugplatzfest 2020 ist abgesagt
bitte weitersagen und danke an Alle welche mitgemacht haben, mitmachen wollten ...

4) Flugschule Motorflug, falls Fragen auftauchen, bitte wendet Euch direkt an Thomas flugschule(at)fsv2000.at

5) Flugschule Segelflug, die neue DTO ist eingereicht.
Danke, Herbert, Günter und Fritz, stellvertretend für alle die zusätzlich im Background gewerkelt haben und die Vorgaben auf unseren Verein angepasst haben

6) Prämiere, die erste Vorstandssitzung der Vereinsgeschichte per Videokonferenz hat gestern stattgefunden...

7) wir haben weder Geheiminformationen noch "vertrauliche Quellen" wir haben schlichtweg keine Ahnung wann es weitergehen wird, und wie es weitergehen wird.
Sobald irgendein klares und/oder rechtlich verbindliches Statement auf der Welt ist, werden wir es sofort an dieser Stelle verlautbaren.

Dazu gibts nix Weiteres zu sagen ...... Donnerstag, 09.04.2020, 17:09 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen



Flugplatzsperre Sonntag, 15.03.2020, 14:22 Uhr
Thomas Zimmermann » Druckversion zeigen
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Eines der wichtigsten Prinzipien in der Luftfahrt ist "Safety first". Immer!

Aufgrund der Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID19 wird der Flugplatz Stockerau ab sofort geschlossen. Dies in voller Übereinstimmung mit den von der Bundesregierung bzw. Ministerien erlassenen Gesetzen/Verordnungen und Erlässen.

Sämtliche Flugplatz-Veranstaltungen (Schulungen, Info-Abende, Kantine ...) sind derzeit ausgesetzt bzw.werden verschoben.

Selbstverständlich sind wir daran interessiert, einen "Normalbetrieb" möglichst bald wieder herzustellen.

Bis dahin wünschen wir Euch alles Gute und bleibt gesund!




Absage Generalversammlung Donnerstag, 12.03.2020, 19:03 Uhr
Rainer Kleyhons » Druckversion zeigen
Als Folge des Erlasses des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie der dazugehörigen Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg, Veranstaltungen ab 100 Personen in geschlossenen Räumen zu untersagen, beschließt der Vorstand, die für 26.03.2020 angesetzte Generalversammlung abzusagen und bis auf Weiteres zu verschieben. Die Bezirkshauptmannschaft wurde bereits darüber informiert.

Der derzeitige Vorstand erklärt sich einstimmig bereit, die Vereinsgeschäfte bis zu einem neuen Termin der Generalversammlung fortzuführen.




Link: Verordnung der BH Korneuburg

Generalversammlung 2020 Sonntag, 01.03.2020, 09:40 Uhr
Hans Habacht » Druckversion zeigen
!!! VERSCHOBEN AUF DERZEIT NOCH UNBESTIMMTE ZEIT !!!
Einladung an alle Mitglieder des FSV2000 zur ordent. Generalversammlung 2020
am Donnerstag, den 26. März 2020 um 18:00 Uhr
im Raiffeisen-Kompetenzzentrum, 2100 Korneuburg Stockerauerstraße 94





Aufruesten unserer Segelflugzeuge Montag, 24.02.2020, 20:56 Uhr
Werner Casett » Druckversion zeigen


Wir freuen uns auf euer Kommen

AHM Part 3 Donnerstag, 20.02.2020, 14:28 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
nun, gestern waren Peter und ich wieder in Wr.Neustadt.
Die AHM ist wieder in der Assemblierungsphase, vieles ist schon erledigt, man sieht schon wieder, dass hier wieder einmal ein Flugzeug draus wird.
Steuerstangenführungen in den Flügeln sind getauscht, die Löcher wieder verklebt, der Flügel bereits wieder lackiert, seit gestern abend klebt auch wieder das Kennzeichen auf dem Wing.
Die Reparaturen rund um/unter dem Brandspant sind erledigt, der Motor hängt bereits wieder am Platz.

Unser Part, die Sanierung des Interieurs schreitet voran, aktuell müssen wir den alten Kleber aus dem Flieger rauswaschen, ist echt mühsam, 20 Jahre alten Pattex aufzulösen ......

Der Instrumentenpilz ist bereits frisch lackiert, Super Sache Bernhard ....









Hildegard UHL Dienstag, 11.02.2020, 10:54 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen


wer ist Hildegard Uhl, wird der Eine oder Andere jetzt fragen.

Nun die Hildegard die Frau vom Fritz, vom Fritzonkel wie er bei uns genannt wurde, die Einen meinten das eher freundlich, da Ongl, war die nicht ganz so positive besetzte Form.
Der Fritz Uhl, ist bis ins hohe Alter geflogen und wer in kannte, wusste um seine kleinen Marotten bescheid. Der Fritz war der totgeschwiegene Bruder der Wrights (möglicherweise sogar der Älteste, der dem Wilbour die Pläne zum Wright Flyer gezeichnet hat)
Ich schreib das aber nicht um den Fritz in Mißkredit zu bringen, wir alle sind so wie wir sind und geben eine bestimmte Außenwirkung ab.

Aber der Fritz war auch ein echter Vereinsmeier, von den Anfängen an dabei, ist er bis ins hohe Alter aktiv bei uns geflogen.
Vor dem Fliegerarzttermin ist er regelmäßig ins Fitnesscenter gegangen, hat sich orderntlich auf-trainiert. Viele G'schichtl ranken sich um den Fritz .....
Auch wenn er ein wenig ein komischer Kauz war, im Flugsportverein Stockerau hat er schon seine Spuren hinterlassen.

Auch die Hilde.
Die beiden stammen aus einer Zeit, als die G'schichte mit der Emanzipation noch nicht ganz so weit war wie heute. Fritz hat gearbeitet, Geld nach Hause gebracht und bestimmt wo's langging.
Hilde hat freundlich gelächelt und die Dinge akzeptiert, wobei ich find garkeinen Ausdruck was sie wirklich empfand, ich glaub es war für sie immer okay, das Leben mit dem Fritz .....
...wobei, ein wenig ist sie schon aufgeblüht, als Fritz ihr das Kochen nimmer verbieten konnte, weils sonst in der Wohnung stinkt ......

Hilde hat den Fritz um viele Jahre überlebt, hatte bis zuletzt seine Bilder bei ihrem Bett hängen und ist letztlich vor etwa 14 Tagen dem Fritz gefolgt ....
Seht Euch die Bilder an, gelächelt hat sie immer .......







Seiten (226): [1] 2 3 4 ...
 


News-Suche
Begriff(e)
Suchen in: Titel   Text   Beiden
UND-Verknüpfung   ODER-Verknüpfung
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de