Flugplatzsperre Sonntag, 15.03.2020, 10:35 Uhr
Thomas Zimmermann » Druckversion zeigen
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Eines der wichtigsten Prinzipien in der Luftfahrt ist "Safety first". Immer!

Aufgrund der Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID19 wird der Flugplatz Stockerau ab sofort geschlossen. Dies in voller Übereinstimmung mit den von der Bundesregierung bzw. Ministerien erlassenen Gesetzen/Verordnungen und Erlässen.

Sämtliche Flugplatz-Veranstaltungen (Schulungen, Info-Abende, Kantine ...) sind derzeit ausgesetzt bzw.werden verschoben.

Selbstverständlich sind wir daran interessiert, einen "Normalbetrieb" möglichst bald wieder herzustellen.

Bis dahin wünschen wir Euch alles Gute und bleibt gesund!




Dazu gibts nix Weiteres zu sagen ...... Montag, 16.03.2020, 16:15 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen



Absage Generalversammlung Donnerstag, 12.03.2020, 19:03 Uhr
Rainer Kleyhons » Druckversion zeigen
Als Folge des Erlasses des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie der dazugehörigen Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg, Veranstaltungen ab 100 Personen in geschlossenen Räumen zu untersagen, beschließt der Vorstand, die für 26.03.2020 angesetzte Generalversammlung abzusagen und bis auf Weiteres zu verschieben. Die Bezirkshauptmannschaft wurde bereits darüber informiert.

Der derzeitige Vorstand erklärt sich einstimmig bereit, die Vereinsgeschäfte bis zu einem neuen Termin der Generalversammlung fortzuführen.




Link: Verordnung der BH Korneuburg

Generalversammlung 2020 Sonntag, 01.03.2020, 09:40 Uhr
Hans Habacht » Druckversion zeigen
!!! VERSCHOBEN AUF DERZEIT NOCH UNBESTIMMTE ZEIT !!!
Einladung an alle Mitglieder des FSV2000 zur ordent. Generalversammlung 2020
am Donnerstag, den 26. März 2020 um 18:00 Uhr
im Raiffeisen-Kompetenzzentrum, 2100 Korneuburg Stockerauerstraße 94





Aufruesten unserer Segelflugzeuge Montag, 24.02.2020, 20:56 Uhr
Werner Casett » Druckversion zeigen


Wir freuen uns auf euer Kommen

AHM Part 3 Donnerstag, 20.02.2020, 14:28 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
nun, gestern waren Peter und ich wieder in Wr.Neustadt.
Die AHM ist wieder in der Assemblierungsphase, vieles ist schon erledigt, man sieht schon wieder, dass hier wieder einmal ein Flugzeug draus wird.
Steuerstangenführungen in den Flügeln sind getauscht, die Löcher wieder verklebt, der Flügel bereits wieder lackiert, seit gestern abend klebt auch wieder das Kennzeichen auf dem Wing.
Die Reparaturen rund um/unter dem Brandspant sind erledigt, der Motor hängt bereits wieder am Platz.

Unser Part, die Sanierung des Interieurs schreitet voran, aktuell müssen wir den alten Kleber aus dem Flieger rauswaschen, ist echt mühsam, 20 Jahre alten Pattex aufzulösen ......

Der Instrumentenpilz ist bereits frisch lackiert, Super Sache Bernhard ....









Hildegard UHL Dienstag, 11.02.2020, 10:54 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen


wer ist Hildegard Uhl, wird der Eine oder Andere jetzt fragen.

Nun die Hildegard die Frau vom Fritz, vom Fritzonkel wie er bei uns genannt wurde, die Einen meinten das eher freundlich, da Ongl, war die nicht ganz so positive besetzte Form.
Der Fritz Uhl, ist bis ins hohe Alter geflogen und wer in kannte, wusste um seine kleinen Marotten bescheid. Der Fritz war der totgeschwiegene Bruder der Wrights (möglicherweise sogar der Älteste, der dem Wilbour die Pläne zum Wright Flyer gezeichnet hat)
Ich schreib das aber nicht um den Fritz in Mißkredit zu bringen, wir alle sind so wie wir sind und geben eine bestimmte Außenwirkung ab.

Aber der Fritz war auch ein echter Vereinsmeier, von den Anfängen an dabei, ist er bis ins hohe Alter aktiv bei uns geflogen.
Vor dem Fliegerarzttermin ist er regelmäßig ins Fitnesscenter gegangen, hat sich orderntlich auf-trainiert. Viele G'schichtl ranken sich um den Fritz .....
Auch wenn er ein wenig ein komischer Kauz war, im Flugsportverein Stockerau hat er schon seine Spuren hinterlassen.

Auch die Hilde.
Die beiden stammen aus einer Zeit, als die G'schichte mit der Emanzipation noch nicht ganz so weit war wie heute. Fritz hat gearbeitet, Geld nach Hause gebracht und bestimmt wo's langging.
Hilde hat freundlich gelächelt und die Dinge akzeptiert, wobei ich find garkeinen Ausdruck was sie wirklich empfand, ich glaub es war für sie immer okay, das Leben mit dem Fritz .....
...wobei, ein wenig ist sie schon aufgeblüht, als Fritz ihr das Kochen nimmer verbieten konnte, weils sonst in der Wohnung stinkt ......

Hilde hat den Fritz um viele Jahre überlebt, hatte bis zuletzt seine Bilder bei ihrem Bett hängen und ist letztlich vor etwa 14 Tagen dem Fritz gefolgt ....
Seht Euch die Bilder an, gelächelt hat sie immer .......







Samstag ... Dienstag, 04.02.2020, 15:46 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
ein Helfer gesucht ...
Überwachung von einem Videodreh

Neues von der AHM Freitag, 31.01.2020, 07:38 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
das neue Interieur ist bestellt ..

Da muss ich euch schnell ein Gschichtl erzählen, damals in der grauen Cessna 150 Urzeit, da haben wir die Flieger ja auch schon "ein wenig abgewohnt" und der Manfred Brodmann in seinen ersten fliegerischen Sturm- und Drang-Jahren ist mit einem Airtex Prospekt aus Amerika zurückgekommen.


Schnell waren die Dinge bestellt,
naja, mit heutigen Begriffen von schnell net vergleichbar, Fax war damals up-to-date, nix e-mail und keiner war von Lieferfristen wie jenen von Amazon verwöhnt und...
... von der Selbstverständlichkeit mit welcher heute auf ein ordentliches In-und Exterieur der Flugzeuge achten, waren wir, sagen wir mal vorsichtig, noch weit entfernt.
Danke Manfred (ja, der mit dem Airtex Prospekt) für dein Wirken in dieser Richtung
Eingebaut waren's auch recht flott, aber dann kam der Bauprüfer und das Martyrium begann
"na des könnens net einbaun, da gibts kein stc dazu, wie stellts euch das denn vor, wenn da was is ......."und Bauprüfer waren damals "so was wie göttliche Vertreter" des Bundesamtes für Zivilluftfahrt.
Da musste man schon aufpassen.
Nun gut, wir haben dann einen Brandtest hinterm Hangar bestanden und der wohlwollende, aber doch leicht strafende Blick des Prüfers ließ uns wieder ruhig schlafen.




Aber dann nächste Hürde, die Katana Interieurs stehen an, nix gibts von Airtex, selberschneidern.
Gewieft durch die Erfahrungen haben wir erst einmal das Papier studiert, ja, da gibts was, den LTH 34, in dem war geregelt, dass man Sitzüberzüge ersetzen kann und welche Zertifikate man dazu braucht.
Nein, kein gewöhnliches Brandzertifikat von einer stattlichen Prüfanstalt, nach einer bestehenden ÖNorm Brandklasse, nein, ein FAR Zertifikat, in einer, von der OZB bewilligten Prüfanstalt.
Okay, wir haben bei Backhausen einen feschen Stoff ausgesucht und diesen bei der Isovolta (natürlich eine, von der OZB abgesegneten Prüfanstalt) testen lassen.
Trevira CS war die Zauberfaser, welche den Test bestanden hat und fortan in unseren Katanas zu finden war. Claudine war der blaue Stoff mit den gelben und roten Fleckerln, Terra, der in der ALJ, das elegante Rot der Sitze ......



Die ersten Sitze hat uns Gabriele aus Tulln genäht, dann hat Thomas Zugcic einmal welche gemacht und heute näht unsere Interieurs der Meister Zmeck aus Krems.
... und bei dem waren wir letzte Woche, haben den Auftrag fixiert, neues Interieur für die AHM




ps.: natürlich haben sich die Vorschriften zwischenzeitig wieder geändert, wobei, ich muss euch sagen, es ist besser geworden, sicherer vor allen Dingen. und,
mit ein wenig journalistischer Übertreibung gesagt, der alte Brandtest hinterm Hangar, welcher heute mit einigen A4 Zetteln untermauert wird, lebt jetzt wieder ....






Link: Meister Zmeck

safe the date ..... Generalversammlung 2020 Donnerstag, 23.01.2020, 11:55 Uhr
Wolfgang Gockert » Druckversion zeigen
Kollegen
die Generalversammlung 2020 wird am 26.3.2020 ab 18:00 stattfinden ....
Gesonderte Einladung folgt. Ort wie immer - Kompetenzzentrum der Raika Korneuburg

Seiten (225): [1] 2 3 4 ...
 


News-Suche
Begriff(e)
Suchen in: Titel   Text   Beiden
UND-Verknüpfung   ODER-Verknüpfung
WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de